hartz4-anwalt

Hartz 4 – Anwälte

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email

Übersicht

Sie können sich gegen fehlerhafte Hartz 4-Bescheide zwar auch ohne Rechtsanwalt wehren, doch besteht dabei die Gefahr, dass Sie Fehler übersehen und die Behörde nicht auf Fehler aufmerksam machen können. Prüfen Sie Ihre Bescheide anwaltlich mit dem kostenlosen Service von Openright.

Übersicht

Zu wenig Hartz 4? Ungerechte Sanktionen?

Openright bietet kostenlosen anwaltlichen Schutz gegen fehlerhafte Hartz 4-Bescheide! Unkompliziert, smart, online.

Bei welchen Fragen zu Hartz 4 kann mir ein Anwalt helfen?

Rechtsanwälte können Ihnen bei allen Fragen rund um Hartz 4 helfen. Häufige Fragen treten beispielsweise auf zu den Punkten Bedarfsgemeinschaft, Wohnung oder Miete, Regelsätze, Mehrbedarf, Sanktionen, anrechenbares Einkommen. Haben Sie einen Bescheid erhalten, kann ein Anwalt prüfen, ob das Jobcenter die Vorschriften des SGB II und anderer geltender Gesetze richtig angewendet hat. Fehler beim Jobcenter treten häufig auf.

Wie kann ich mir als Hartz 4-Empfänger einen Anwalt leisten?

Wenn Sie bedürftig sind (was auf Empfänger von „Hartz“, also ALG II, in der Regel zutrifft), können Sie einen Großteil der Kosten für einen Rechtsanwalt in manchen Konstellationen vom Staat über die Beratungshilfe erstattet bekommen. Die Beratungshilfe umfasst aber nicht alle denkbaren Fälle.

Openright ermöglicht die kostenfreie Hilfe im Sozialrecht. Unsere Anwälte helfen Ihnen rund um das Thema Hartz 4 durch Beratung, Widerspruch beim Jobcenter und – wenn nötig – Klage. Kosten für Sie entstehen nicht. Insbesondere fällt bei der Beratungshilfe der gewöhnliche Eigenanteil von 15 Euro nicht an. Diese 15 Euro müssen Sie also ebenfalls nicht zahlen. Kostenfrei bedeutet kostenfrei.

Wo finde ich einen Hartz 4-Anwalt?

Einen Anwalt bzw. eine Kanzlei, der bzw. die sich mit Hartz 4-Recht (Sozialrecht und insbesondere dem SGB II) beschäftigt, finden Sie über das Internet und das Branchenverzeichnis. Sie können auch bei der Rechtsanwaltskammer nach einer entsprechenden Kanzlei nachfragen. Beachten Sie stets, dass Ihnen dann Kosten entstehen können und Sie nicht wissen, wie gut der jeweilige Anwalt einer Kanzlei sich mit dem Recht auskennt. 

Openright ermöglicht die kostenfreie anwaltliche Anfechtung von fehlerhaften Hartz 4-Bescheiden. Stellen Sie jetzt Ihren Antrag auf kostenlosen Rechtsschutz, reichen Sie Ihre Unterlagen ein und setzen Sie kostenlos Ihr Recht durch.

Was passiert, wenn der Rechtsanwalt gegen den Hartz 4-Bescheid erfolgreich vorgeht?

Das hängt von der Art Ihres Bescheids ab. In der Regel erhalten Sie mehr Geld (Bewilligungsbescheid) oder müssen weniger Geld zurückzahlen (Rückforderungsbescheid). Wurde ein Bescheid zu Unrecht erlassen und ist ein Widerspruch erfolgreich, gilt der fehlerhafte Bescheid nicht mehr.

Sind die Openright-Rechtsanwälte bundesweit tätig?

Ja, Sie können unseren Service bundesweit nutzen. Die Partner-Rechtsanwälte sind ebenfalls bundesweit tätig. Die Kommunikation findet ausschließlich über E-Mail und Telefon statt. So ist es möglich, besonders effektiv und kostengünstig zu arbeiten und Ihnen die bestmögliche Rechtsberatung zukommen zu lassen.

Kann ich die Vollmacht für einen Rechtsanwalt widerrufen?

Ja, Sie können die Vollmacht jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Bei Fragen hilft Ihnen Ihr Openright-Rechtsanwalt gratis. Den Aufwand zahlen der Staat oder Openright.

Kann ich auch Hilfe vom Anwalt bei den Themen Wohnen und Miete mit Hartz 4 erhalten?

Ja, Sie können Hilfe bei allen Fragen rund um Hartz 4-Leistungen (auch als ALG 2-Leistungen oder ALG II-Leistungen bezeichnet) erhalten. Die Kosten der Unterkunft sind dabei ein häufiges Thema der Beratungen (Größe der Wohnung, Höhe der Miete, Nebenkosten der Wohnung usw.). 

Weitere häufige Themen betreffen z.B. die Höhe des Regelbedarfs, den jährlichen Wechsel des Regelbedarfs, die Arten von Mehrbedarf bei bestimmten Krankheiten, die Warmwasseraufbereitung. 

Nutzen Sie neben dem Informationsangebot unserer Website kostenlos die Beratung durch einen Openright-Rechtsanwalt

Kann ein Anwalt für Hartz 4 auch gegen das Jobcenter vorgehen?

Ja, das kann und wird er tun. Wer auf Hartz 4 (gleichbedeutend: ALG 2) angewiesen ist, kennt sich mit den Gesetzen dazu – insbesondere dem SGB II – oft nicht so gut aus wie das Jobcenter. Viele erhalten trotz eines korrekten Antrags weniger Leistungen, als ihnen zustehen. 

Das hat seit jeher dieselben Gründe. Viele nutzen nämlich nicht die Möglichkeiten einer Rechtsberatung durch einen Rechtsanwalt. Ein Rechtsanwalt, der Interesse für Sozialrecht hat und im Bereich Sozialrecht tätig ist, kann Ihnen durch eine Beratung helfen und Ihren Standpunkt dem Jobcenter darlegen. Oftmals lenken die Jobcenter schon aufgrund des Vortrags der Argumentation durch einen Anwalt ohne Klage vor dem Sozialgericht ein. 

Nutzen Sie für Ihren Fall den kostenfreien Service von Openright. Dank der Beratung bekommen Sie dann die Leistungen, die Ihnen zustehen.

Was ist, wenn das Jobcenter trotz einem Schreiben vom Anwalt nicht einlenkt?

Dann sind Widerspruch und Klage möglich. Haben Sie ein Problem mit dem Jobcenter, wird ein Anwalt zwar immer zuerst versuchen, das Jobcenter zu überzeugen, dass Ihnen etwa bestimmte Leistungen zustehen. Häufig genügt bereits ein solches Schreiben. 

Wenn das Jobcenter die Leistungen dennoch verweigert, muss man im Einzelfall sehen, ob weitere Schritte Erfolg versprechen. Solange sie rechtlich sinnvoll erscheinen, unterstützt Openright auch weitere Schritte ohne Kosten für Sie. 

Beachten Sie bitte, dass Openright und ein Openright-Rechtsanwalt dabei auf Ihre Mithilfe angewiesen sind. Es ist erforderlich, dass Sie eingehende Schreiben weiterleiten und beim Ausfüllen von Anträgen usw. mitwirken.

Ich habe Hartz 4 beantragt und nichts vom Jobcenter gehört: kann ein Anwalt helfen?

Ja. Oft kommt es vor, dass das Jobcenter trotz eines ordnungsgemäßen Antrags nicht reagiert. In diesem Fall unterstützt Sie ein Openright-Anwalt mit einer Untätigkeitsklage gegen das Jobcenter. Wie auch sonst ist dies für Sie kostenlos

Den Grund hat diese Klageart darin, dass es nicht sein kann, dass man gegen einen fehlerhaften Bescheid vorgehen kann, aber machtlos ist, wenn die Behörde einfach nicht reagiert. Wenn Sie während der Reaktionszeit des Jobcenters dringend auf Leistungen angewiesen sind, können Sie einen entsprechenden Antrag stellen. Wenn später die Leistungen bewilligt werden, gilt dies übrigens rückwirkend für die Zeit der Antragstellung. Es kann also die Situation eintreten, dass Ihnen das Jobcenter die Leistungen für mehrere Monate auf einen Schlag überweist.

Können Hartz 4-Bescheide Fehler enthalten?

Ja, Hartz 4-Bescheide sind sogar häufig fehlerhaft. Das liegt daran, dass die Rechtsmaterie tatsächlich und rechtlich kompliziert ist. Viele Rechtsfragen sind sogar heute noch umstritten. Laufend ergehen neue Gerichtsurteile zu Detailfragen. 

Schon nach der offiziellen Statistik der Bundesagentur für Arbeit sind 1/3 der Widersprüche erfolgreich. Bei verlorenen Widersprüchen kann man noch klagen, wobei ca. 40 Prozent der Klagen erfolgreich sind. Einen Grund hat diese hohe Fehlerquote in der Komplexität des Rechtsgebiets und in der sehr hohen Arbeitsbelastung der Jobcenter.

Welche Alternative habe ich zu einem Anwalt?

Sie können sich auch ohne einen Anwalt wehren. Es besteht bei vielen Verfahren kein sog. „Anwaltszwang“. Werden Sie auf eigene Faust tätig, ist jedoch die Gefahr größer, dass Ihre Bemühungen keine Früchte tragen, weil Sie nicht wissen, was das Jobcenter „hören möchte“. Es gibt auch Einzelpersonen oder Vereine, die Sie bei Fragen rund um das Thema ALG 2 unterstützen. Gerade wenn es um fehlende Sprachkenntnisse geht, kann es sinnvoll sein, sich hier Hilfe zu suchen.

Wenn das Jobcenter aber Leistungen verweigert oder nicht mehr reagiert, ist der Gang zum Anwalt schwer zu vermeiden. Beim Service von Openright können Sie bequem online Ihre Unterlagen einreichen, zum Beispiel einen Bescheid. Es wird dann geprüft, ob die Unterlagen vollständig sind, und ein Rechtsanwalt meldet sich bei Ihnen und prüft Ihren Fall. 

Wurde der Bescheid rechtmäßig erlassen, wissen Sie, dass Ihnen genau die im Bescheid aufgeführten Leistungen zustehen. Sie haben Rechtssicherheit. Wenn Sie dagegen mehr fordern können, wird für Sie mehr gefordert. Nutzen Sie das kostenfreie Angebot von Openright. Fordern Sie ein, was Ihnen zusteht.

Zu wenig Hartz 4? Ungerechte Sanktionen?

Openright bietet kostenlosen anwaltlichen Schutz gegen fehlerhafte Hartz 4-Bescheide. Unkompliziert, smart, online.

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ihre Bewertung hilft uns besser zu werden.

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Stimmenzahl: 1

Bisher keine Stimmen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

guest
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen.
Weitere Artikel für Sie

Sozialbetrug Hartz 4, insb. Bedarfsgemeinschaft

Ein Sozialbetrug (oder „Sozialleistungsbetrug“) ist eine Straftat, die sich auf Sozialleistungen wie ALG II (Hartz IV) oder Bafög bezieht. Der Begriff des Sozialbetrugs, den das Gesetz selbst nicht verwendet, ist ein Unterfall des Betrugs und in § 263 StGB geregelt. Es handelt sich dabei um eine Straftat, die mit Geld- oder Freiheitsstrafe geahndet werden kann. Was Sie bei einer Bedarfsgemeinschaft beachten müssen, um keinen Betrug zu begehen, erfahren Sie im Folgenden.

WEITERLESEN

Hartz 4 – Mehrbedarf

Mehrbedarfe umfassen zusätzliche Leistungen, die nicht durch den Regelbedarf gedeckt sind. Anspruch auf einen Mehrbedarf besteht nach Maßgabe des § 21 SGB II. Es gibt beispielsweise Mehrbedarf für Alleinerziehende, für kostenaufwändigere Ernährung aus medizinischen Gründen, für erwerbsfähige behinderte Menschen und in weiteren Fällen.

WEITERLESEN
Zu wenig Hartz 4? Ungerechte Sanktionen?

Openright bietet kostenlosen Schutz gegen fehlerhafte Hartz 4-Bescheide. Unkompliziert, smart, online.

Unser Hartz 4-Magazin